Link SIlo Bären

Was sind Link Silos?

Bei SEO geht es nicht nur um das Ranken bei Google, sondern auch darum, die eigene Webseite so zu strukturieren, dass der Nutzer die gesuchten Inhalte bestmöglich findet und sich informieren kann.

Dabei hilft Link Siloing. Link Siloing ist nichts anderes, als seine Webseite durch Themenschwerpunkte zu strukturieren.

Es werden also Unterseiten und Landingpages nicht wild angelegt und verlinkt, sondern strukturiert aufgebaut und verlinkt.

Das könnte ungefähr so aussehen:

 

Darstellung Link Siloing

 

ipad-ranking

Meine Webseite soll ranken. Was muss ich tun?

Mit dem Redesign für meine Webseite rotback.de habe ich mir vorgenommen richtiges SEO zu betreiben. Mein erstes großes Ziel ist, auf Platz 1 für „Webdesign Karlsbad“ zu ranken.

Alles schön und gut. Aber wie stelle ich das an?

 

Kopf zermartern

  • Welche Begriffe benutze ich intern für meine Webseite?
  • Welche Fachbegriffe nutzen die Kunden aus meiner Zielgruppe?
  • Welche Fachbegriffe nutzt die Allgemeinheit, obwohl sie meine Dienstleistungen nicht kennt?
  • Was macht meine Konkurrenz? Die beobachte ich gleich mal und schaue, auf welche Keywords sie optimiert haben.

 

Analysieren

  • Ich erstelle mir eine Liste mit Keywords (mit Google Adwords, Seorch Suggest und Keywordtool.io) und sortiere sinnlose Keywords gleich wieder aus.
  • Die bisher favorisierten Keywords, lasse ich nochmals einzeln durch die Tools laufen, um weitere spezifische Vorschläge zu bekommen.
  • Meine gesammelten Keywords schmeiße ich dann in den Keyword Planer von Google Adwords und lade mir zu den Keywords Suchvolumen und Wettbewerb herunter (am besten schreibt man sich auch dazu, von wann die Keywords sind, da sich die Keyworddaten ja auch ändern können).
  • Keywords mit einem Suchvolumen von 0 kann ich in meiner Liste ein wenig abstufen, muss man aber nicht zwingend.
  • Die Keywords teile ich nun in Themengruppen auf, aus denen ich mir nachher Link Silos erstelle.
  • Dann werden die Keywords fleißig priorisiert (Prio 1 = MUSS, Prio 2= SOLL, Prio 3 = KANN).
  • Für 1 Keyword braucht man eine schon bestehende Seite oder eine neue Landingpage.
  • Bei 20 Keywords würde das also bedeuten ca. 20 Seiten zu bauen und zu optimieren.
  • Gibt es weitere Entscheider für die Webseite? Dann sollten die Keywords auf jeden Fall abgesprochen werden.
  • Es lohnt sich auch eine Historie o.ä. für alle Tätigkeiten anzulegen, damit man ein Reporting für Vorgesetzte hat und auch ungefähr nachvollziehen, wann welche SEO Maßnahme gegriffen hat.

 

Anwenden

  • Sobald die Keywords feststehen, kann man sie in ein Keyword Monitoring Tool einpflegen, ich nutze dafür am liebsten den Seorch Keywordmonitor.
  • Darin kann man das Steigen und Fallen seiner Rankings bestens beobachten und analysieren.
  • Dann baue ich mir ein Link Silo (1 Überbegriff für meine Keywords = 1 Silo). Was sind Link Silos?
  • Für jedes Silo bzw. jeden Überbegriff baue ich eine Hauptlandingpage.
  • Die Hauptlandingpages sollten von der Hauptnavigation aus erreichbar sein oder mindestens auf jeder anderen Seite verlinkt sein.
  • Allgemein gilt: die Landingpages sollten für den Nutzer interessant gestaltet sein, damit er längstmöglich auf der Seite verweilt.
  • Habe ich meine ca. 4 Hauptlandingpages zusammen, geht es mit den „Unterlandingpages“ weiter.
  • Diese vertiefen das Thema der Hauptlandingpage jeweils mit ihrem spezifischen Keyword (oder 1-2 Nebenkeywords) noch einmal und haben auch wieder interessante Texte, Bilder und vielleicht auch Videos zu bieten.
  • Die „Unterlandingpages“ sollten auf jeden Fall mindestens von der jeweiligen Hauptlandingpage zu erreichen sein und auch untereinander verlinkt sein.
  • Natürlich verwende ich dann meine ausgesuchten Keywords mehrfach in meinen Artikeln, aber natürlich so, dass es für den Nutzer Sinn macht.
  • Ich habe mehrere Keywords, die dasselbe beschreiben? Dann schaue ich im Keyword Planer nochmal, welches Keyword häufiger gesucht wird.
  • Die Hauptkeywords nutze ich zusätlich in den Meta Tags, Überschrift und in Bild-Alt-Texten.

 

WICHTIG

  • Nach jeder Änderung oder Neuerung die komplette Webseite crawlen, die neue Seite seorchen und die Keywords im Monitoring Tool beobachten und ab und zu eine CSV aus dem Tool speichern.
Rotback Redesign

Rotback Redesign 2016

Rotback hat Anfang 2016 ein neues Aussehen erhalten. Somit wird nun noch besser zu den Themen Webdesign, Webentwicklung und Onlinemarketing durchgestartet.